Vita

Es gibt nicht viele Künstler auf der Welt, die mit solch einer einfachen Genialität Illustrationen zu Papier bringen und aus den verschiedensten Materialien Skulpturen herstellen können.

Der am 12. Februar 1930 in Bogucice geborene Maler, Bildhauer und Illustrator Józef Wilkoń ist sicher einer der vielseitigsten Künstler unserer Zeit.

Er studierte Kunstgeschichte an der „Jagiellonen Universität“ und Malerei an der "Akademie der Bildenden Künste" in Krakau bei Prof. Adam Marczynski. 1959 erschien in Polen das erste von Józef Wilkoń illustrierte Buch `O kotku który, szukal czarnego mleka` (Das Kätzchen, das nach schwarzer Milch suchte).

Ab 1963 begann Józef Wilkoń die Zusammenarbeit mit internationalen Verlagen, unter anderem mit Middelhauve, Alfred Holz, Parabel, Patmos, Atlantis, Nord-Süd, Bohem Press, Belz & Gelberg, Dressler, Ravensburger, Gimpel, Flammarion, Sailor Shuppan, Green Peace Publisher sowie weiterer Verlage.

Mit den polnischen Verlagen `Media Rozina` und `Hokus-Pokus` hat Józef Wilkoń in den letzten Jahren regelmäßig Preise für die schönsten Bücher des Jahres gewonnen.

Weltweit sind mehr als 200 Titel erschienen, davon 75 in deutscher Sprache. Seine Bilderbücher erschienen in mehr als 20 Sprachen.

Auf die Frage, wie seine Illustrationen entstehen, antwortete Józef Wilkoń einmal: „Zuerst muss man wissen, wie das, was man malen will, ausschaut: Ein Mensch, ein Fisch, ein Vogel, ein Blatt oder ein Tier. Dann wie es sich bewegt, wie es rennt, kriecht, schleicht oder fliegt. Für viele ist dies das Ende des Lernweges. Einige gehen aber weiter und können die Tageszeiten malen, den Mond, wie er scheint, einen Vogel, der singt, sie können sogar Sorgen und Freude malen, Angst und Mut. Wenige können Schlaf, Ruhe und sogar den Geruch und Geschmack einer Frucht malen. Wenn man dies alles kann, muss man noch wissen, wie man Text und Illustration zusammenfügt, so dass sie sich ergänzen und eine Spannung im Buch wächst wie beim Theater und alles in die richtige Zeit und richtige Proportion bringt“.

Heute lebt Józef Wilkoń mit seinem Sohn Piotr, der die Texte für viele seiner Bücher geschrieben hat, in der Nähe von Warschau.

Galerie der Stiftsbuchhandlung
Stiftsplatz 10 • 48301 Nottuln • 0049 (0)2502 2622066